Letztes Feedback

Meta





 

Sharehouse in Raincity Cairns

So, das wird vorerst mein letzter Blogeintrag für die nächsten Wochen sein, weil ich zeitlich einfach gerade nicht dazu komme. Eigentlich wollte ich mir hier  in Cairns ein abgeschiedenes Zimmer suchen, relaxen und ein Buch schreiben – das hat auch die ersten Tage ganz wundervoll geklappt, doch nun versteh ich mich leider^^ mit meinen Mitbewohnern so gut, dass ich ständig Programm hab J Es macht wirklich wahnsinnig viel Spaß hier. Ich wohne in einem Sharehouse mit total relaxten Vermietern und teile mir Küche und Bad mit ganz tollen Menschen. Da gibt es dieses italienische Pärchen (Francesca ist meine kleine/große Schwester, Mami und Papi in einer Person, Carmine ist das perfekte Gegenstück zu ihr, wir unternehmen viel zu dritt und da wir humortechnisch auf einer Welle surfen ist es immer verdammt lustig), Jojo (Touristguide, kommt aus Taiwan, mit ihr war ich am Great  Barrier Reef zum Tauchen), Marie (Masseurin am Night-Market, hab mich bereits einmal von ihr durchkneten lassen und werd es wieder tun, sie hat magische Hände), Alessia (italienische Schweitzerin, wir wollen zusammen in den Zoo, um dort Koalas zu umarmen), Leah (Kanadierin, arbeitet in einen der größten Hostels hier, wo auch häufig große Partys stattfinden) und zu guter Letzt Charly (Engländerin, sie hat drei Jobs, daher sieht man sie eher selten, aber ganz lieb). Alles in allem ein bunter Mix und ich bin die einzige, die nicht wirklich arbeitet – lebe hier eher so das Künstlerleben als Schriftsteller^^. Zudem hab ich noch meine Couchsurferin Lauren, die ganz tolle Ideen für Ausflüge hat – ich war bereits mit ihr bei den cristall casscades inkl. rock slide (so much fun!!!!), dann Wandern am Blue Arrow und nachts bei den „lights“ (ein Berg, wo man parkt und von dort über ganz Cairns überblicken kann) . Außerdem war ich dank ihr Volunteer beim Ironman letztes Wochenende (es hat 24 Stunden durchgehend geregnet - ganz untypisch für die aktuelle Jahreszeit -  und ich war trotzdem 17 Stunden dort, weil es einfach eine Riesengaudi war) und für die nächsten Wochen stehen weitere Wanderungen und Segeln auf dem Programm…meine Liste wird immer länger. Deshalb hab ich auch beschlossen, bis zum Ende hier zu bleiben und die Zeit mit meinen neu gewonnenen Freunden zu genießen. Um alles ohne Stress angehen zu können, melde ich mich erst wieder von meiner letzten Station Sydney, bevor ich mich dann wieder Richtung Deutschland bewege –euch allen einen schönen Sommer, viel Spaß auf dem Berg und eine tolle, spannende WM (ich werde versuchen, hier zumindest die Deutschlandspiele zu verfolgen, allerdings finden sie meistens dank der Zeitverschiebung zu Zeiten wie 2:00 oder 5:00 statt^^ SUPER, mal sehen, welche Kneipe sich das antut&hellip. Cheers

16.6.14 15:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen