Letztes Feedback

Meta





 

Die erste Woche

So, werde versuchen mich einmal die Woche zu melden, Internet geht leider hier sehr schlecht, außerdem bin ich bis jetzt ständig unterwegs gewesen Letzten Mittwoch sind wir in meinem Projekt angekommen und wurden auch gleich herzlichst mit Bier und gutem Essen von der Gruppe empfangen…ich wohne im Ausländerzimmer zusammen mit einer Tirolerin und einer Deutschrussin, haben uns auf Anhieb glänzend verstanden – grundsätzlich ist das hier eine echt entspannte und lustige Runde (außer das sie in alles Zwiebeln hauen und ich sie in der Hinsicht noch erziehen muss^^). Auch der nächste Tag im Center war richtig gut – die Kinder sind wahnsinnig offen, aufgeweckt und zuckersüß…natürlich sind sie auch mega frech (it`s always the same^^), aber wenn man bedenkt, welche Hintergrundstories die meisten haben, ist es schon faszinierend zu sehen, wie gut drauf alle sind – die „Studytime“ ist zwar anstrengend und chaotisch, aber die Kids geben auch einiges zurück. Sind grad dabei eine Schaukel und eine Wippe fürs Center zu bauen (werde bei Zeiten mal versuchen, Bilder hochzuladen, klappt aber meisten nicht, deshalb stell ich wahrscheinlich mal ein paar auf facebook - zudem hat meine neu erworbene Kamera bereits nach etwa 10 gemachten Bildern den Geist aufgegeben – echt mal wieder typisch Am Wochenende sind dann Kerstin, Leo und noch vier Mädels aus dem Projekt nach Swakopmund aufgebrochen – unseren ersten Stopp haben wir bei der Spitzkoppe gemacht – wunderschön!!!! – Highlight dort waren selbst gekochte Spaghetti mit Tomatensoße – ist krass, wie lecker sowas bei einer derartigen Kulisse schmeckt^^ Das Wochenende haben wir dann im Desert Inn Bagpackers in Swakop residiert, super gemütlich dort – die ganze Stadt ist für afrikanische Verhältnisse sehr schön, man kann dort gut shoppen, ans Meer oder abends im „Grünen Kranz“ mit den Einheimischen abfeiern – was wir Samstag – nach einem grandiosen Sandboarding-Tag (also Snowboarden ist ja schon was Feines, aber Sandboarden ist wegen der atemberaubenden Kulisse – Blick aufs Meer beim Runterfahren – auch sehr empfehlenswert und dank des fehlenden Lift ein wunderbares Bodyworkout^^) – auch ausgiebig getan haben, Musik war zwar nicht so der Hammer, dafür gibt’s ziemlich abwechslungsreiche Shots Mega – Guter – Abend und kaum Kopfschmerzen am nächsten Tag, so kanns weitergehen^^ Sonntags waren wir dann noch beim Wood-Markt (da könnte man alles leer kaufen, nur schöne Sachen vom Salatbesteck bis zur Holzgiraffe…ich geb echt viel zu viel Geld bisher aus, werd in Australien ganz schön hungern müssen^^) – Nun hat die erste richtige Arbeitswoche begonnen, Kerstin und Leo sind weitergezogen und ich komm langsam hier und in der Gruppe an – erstes Resume ist so positiv, dass ich mich einfach nur auf alles, was in den nächsten Wochen auf mich zukommt, freue…schicke euch Daheimgebliebenen ganz viele Sonnengrüße (ja nach den Anfangsschwierigkeiten mit viel Regen, lass ich mich jetzt hier schön von der Sonne verbruzzeln) und meld mich nächste Woche wieder

4.3.14 17:38

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen